Dienstag, 14. August 2018

Stadtfest beginnt mit Metal-Sounds und endet mit Gottesdienst

Oekumenischer Gottesdienst 2017Zwickau.- Das 17. Zwickauer Stadtfest vom 16. bis 19. August beginnt mit Metal-Sounds von HÄMATOM (Headliner der 16. Newcomer Night) und endet mit Latinoklängen der Band Marquess. Auf drei Altstadtbühnen erlebt das Publikum das reine Sommer-Party-Vergnügen unter dem Motto: „Stars hautnah – Party pur – DU mittendrin“.
Für Teeny-Kreischalarm sorgen Wincent Weiss („Feuerwerk“) und Lukas Rieger. Neben jungen Social-Media-Größen und Chartstürmern, zu denen Nico Santos („Rooftop“) sowie das DJ Duo Anstandslos & Durchgeknallt zählen, gesellen sich Langzeitstars wie Julia Neigel, Bernhard Brink, Die Paldauer, Roof Garden und Rockpirat. Rod Stewart-Fans erwartet die seit 2014 weltweit aufgeführte Covershow mit Mr. Rod. Das 17. Stadtfest ist Teil des Festjahres „900 Jahre Zwickau“, deshalb gehört der Freitag auf dem Domhof Zwickauer Bands.
Viel zu bieten hat auch das Muldeparadies. Stars auf der Kinderbühne sind Liedermacher Gerhard Schöne und der Kinderliederkünstler Reinhard Horn. Der Samstagabend steht dort im Zeichen sanfter Singer-/Songwriter-Melodien von Hannes Wittmer (ehemals Spaceman Spiff), Lilly Among Clouds und Lina Maly.
Daneben gibt es seit dem ersten Zwickauer Stadtfest im Jahr 2002 eine Veranstaltung, die den nachdenklichen, leisen und auch mahnenden Tönen vorbehalten ist. Am letzten Tag des viertägigen ausgelassenen größten Festes der Automobil- und Robert-Schumann-Stadt, kommen in guter Tradition Gläubige der Kirchgemeinden zusammen, um beim Ökumenischen Stadtgottesdienst gemeinsam zur inneren Einkehr zu finden, zu beten, zu singen und mit der Kollekte Gutes zu tun.

Quelle und Foto: Stadtverwaltung Zwickau

Tipp der Woche: Jazztage Bad Elster mit Cristin Claas & Nils Landgren

christin-claas-trio©PeterReichlingBad Elster.- Anlässlich der 15. Internationalen Jazztage präsentiert das hinreisende Cristin Claas Trio am Freitag, den 24. August um 19.30 Uhr eine ganz spezielle Interpretation von »Songpoesie« im König Albert Theater Bad Elster.Fantastische Stimme, hinreißende Live-Performance, eingebettet in grandiose Musik - Vorhang auf für das begeisternde Cristin Claas Trio und einen Konzertabend, der lange nachhallt! Die im Mittelpunkt stehende, einzigartige Sängerin Cristin Claas hat mit ihrem Trio in den letzten Jahren einen unverwechselbaren eigenen Sound erschaffen.

Mehr dazu in der Westsächsischen Zeitung

Montag, 13. August 2018

Strandbad will mit zusätzlichen Angeboten an der Kober weiter punkten

Strandbad Kober 2018-08-07 001Werdau.- Das Strandbad an der Koberbachtalsperre im Werdauer Ortsteil Langenhessen ist beliebt bei Groß und Klein. In diesem Jahr erlebt die Freizeiteinrichtung aufgrund des fantastischen Wetters einen wahren Besucheranstrom. Bis zum Ende der Sommerferien am 12. August konnten 18.451 Gäste begrüßt werden. Und auch die Wasserqualität ist ausgezeichnet. Bei Sichttiefen von aktuell gut 1,10 Meter und ohne Algenbelastung gibt es ungetrübten Badespaß. Im EU-Badegewässer Monitoring erreicht die Kober aktuell die Bestnote.

Mehr dazu in der Westsächsischen Zeitung

Samstag, 11. August 2018

Sächsische Psychiatrie: So werden Patienten in Rodewisch gequält

Olaf_FanghaenelLichtenstein/Rodewisch.- Es ist der Alptraum schlechthin. Sie werden eines Verbrechens beschuldigt, das Sie nicht begangen haben, und keiner glaubt Ihnen. Im Gegenteil: das Gericht verlässt sich auf die Aussage eines einzelnen Gutachters und verurteilt Sie daraufhin zu lebenslanger Freiheitsstrafe mit Sicherungsverwahrung. Klingt absurd? Na dann lesen Sie mal weiter…

Mehr dazu in der Westsächsischen Zeitung

Freitag, 10. August 2018

WEBALU: Junge Wasserratten ziehen wieder ihre Bahnen

Zwickau.- Noch genießen viele Schülerinnen und Schüler der Region die letzten Tage ihrer verdienten Sommerferien, ab dem 13. August beginnt wieder der Ernst des Lebens. Mit dem neuen Schuljahr wird auch das WEBALU Hallen- und Freibad wieder stärker bevölkert.
Bereits ab dem 20.08. ziehen die Kinder der Grundschulen aus Werdau und Umgebung wieder ihre Bahnen in der Freizeiteinrichtung. Unter Anleitung fachkundiger Lehrer findet stets Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag das Schulschwimmen statt.

Mehr dazu in der Westsächsischen Zeitung

Event zum Stadtjubiläum spannt Bogen von 1904 bis in die Gegenwart

900Jahre_Zwickau_AutomobilZwickau.- Über 200 Fahrzeuge aus mehr als einem Jahrhundert werden beim Zwickauer Automobiltag zu bestaunen sein. Dieser findet aus Anlass des Stadtjubiläums am Sonntag, dem 26. August von 10 bis 18 Uhr in der Innenstadt Zwickaus statt. Die Palette reicht von Horch und Audi bis zu den Rennwagen des Racing Teams der Hochschule, vertreten sind Pkw ebenso wie Motorräder, Rallye-, Tuning- oder Nutzfahrzeuge. Der Autotag wird gemeinsam vorbereitet vom August Horch Museum, Intertrab e. V., dem Motorsportclub Zwickau e. V., der Stadt Zwickau, der Volkswagen Sachsen GmbH und der Westsächsischen Hochschule Zwickau.

Mehr dazu in der Westsächsischen Zeitung

Donnerstag, 9. August 2018

Brennpunkt Neumarkt: So reagieren Zwickaus Stadträte

Zwickau.- Der Neumarkt kommt nicht zur Ruhe. Nach Messerattacken mit Schwerverletzen, Prügeleien unter Ausländern, Pöbeleien gegen die einheimische Bevölkerung und illegalen Graffiti-Schmierereien auf dem neu hergerichteten Areal gab es am Montag Abend erneut einen Zwischenfall.Bei einer Ortsbegehung mit Bürgern der Stadt und betroffenen Anwohnern griffen mehrere ausländische Jugendliche die Gruppe verbal an. Es wurden Kraftausdrücke und zum Teil massive Drohungen gegen Leib und Leben der Teilnehmer geäußert. Mehrere Pressevertreter sowie Politiker von AfD, FDP und CDU, die sich unter den Beobachtern befanden, waren schockiert über das Ausmaß der Aggressivität und die Hemmungslosigkeit, mit der die jungen Männer auf sie los gingen. Die herbei gerufene Polizei kontrollierte daraufhin die Kameras der Pressefotografen nach Bildern, die sie eventuell von einem der Angreifer aufgenommen haben könnten. Dieser hatte sie angezeigt, weil er sich in seinen Persönlichkeitsrechten verletzt fühlte.
Die Westsächsische Zeitung hat zum Thema alle Stadtratsfraktionen befragt. Die Frage lautet: Was werden Sie als xyz-Fraktion im Stadtrat konkret unternehmen, dass die Bürger dieser Stadt sich wieder sicher fühlen können?
Bis auf die SPD haben alle geantwortet. Die LINKE ist der Meinung, dass die erhöhte Polizeipräsenz vor Ort zur Folge haben wird, dass die Häufung der Straftaten am Neumarkt abnehmen wird. Von einem nachts zur NO-GO-AREA verkommenen Neumarktgebietes will deren Vorsitzender Sven Wöhl nichts wissen.
Die Fraktion BfZ/GRÜNE hat im Juni einen Antrag gestellt, wonach derzeit durch die Stadtverwaltung eine umfängliche Prüfung möglicher Maßnahmen zur Verbesserung von Ordnung und Sicherheit, insbesondere an hochfrequentierten Orten der Stadt Zwickau erfolgt. Diese Prüfung schließe auch den Neumarkt ein, so der Geschäftsführer Wolfgang Rau. Nach Vorliegen der Ergebnisse werde über Weiteres zu beraten und entscheiden sein.
Der CDU-Landtagsabgeordnete Gerald Otto war am Montag anlässlich der Ortsbegehung dabei. Er plädiert seit längerem dafür, die neu aufgestellten Sitzmöglichkeiten wieder zu entfernen. Zum einen sind die Betonklötze mit illegalen Graffiti beschmiert und zweitens würden sie die Ausländer zum Herumlungern geradezu einladen.
Robin Schuchardt von der FDP zeigt dagegen Verständnis auch für die sich dort aufhaltenden Jugendlichen. Er war am Montag ebenfalls dabei und hat die Szenerie beobachtet. Er kenne einige der Kids aus dem CityPoint und versuchte sie noch zu beschwichtigen, wie er sagt. Die Verbalattacken auf die vorbei gehenden Passanten findet er jedoch vollkommen inakzeptabel.
Die AfD-Kreisvorsitzende Janin Klatt-Eberle reagierte bereits mit einem Offenen Brief an die SPD-Oberbürgermeisterin Pia Findeiß. Sie fordert energische Maßnahmen gegen die derzeit vorherrschenden Zustände: „Im Besonderen sollen die gesetzliche Nachtruhe ab 22:00 Uhr sowie das geltende Waffenrecht vor allem im Hinblick auf das Verbot zum Mitführen von Stichwaffen mit aller Konsequenz durchgesetzt werden. Des Weiteren bitte ich um Überprüfung der Einhaltung der staatlichen Fürsorgepflicht für die dort Großteils noch minderjährig aussehenden Jugendlichen.“, so ihre nachdrückliche Aufforderung.
Am kommenden Samstag hat der gemeinnützige Verein „Heimat Region Zwickau e.V“ zu einem Picknick am Muldeparadies eingeladen. Hier gab es bis vor kurzem noch ähnliche Verhältnisse wie jetzt am Neumarkt. Damit es nie wieder so weit kommt, wollen die Vereinsmitglieder ein friedliches Zeichen setzen.

Quelle: ZPA
Foto: Alfredo Randazzo

Dienstag, 7. August 2018

Afghanische Staatsbürger mit Meinungsverschiedenheiten

Zwickau.- In der Nacht zu Dienstag trafen sich mehrere afghanische Staatsbürger (m/20, m/19, m/26, m/19 und m/23) in einer Wohnung an der Rosa-Luxemburg-Straße. Gegen 2:30 Uhr gerieten sie in Streit. In dessen Verlauf beschädigten ein 19-Jähriger und der 20-Jährige die Glasscheibe einer Tür innerhalb der Wohnung. Dabei verletzte sich der 20-Jährige und musste in der Folge in ein Krankenhaus gebracht werden. Der entstanden Sachschaden wurde auf rund 50 Euro geschätzt.

Quelle: PD Zwickau

Montag, 6. August 2018

Brennpunkt Neumarkt: „Ich stech’ Dich ab, Du Hurensohn!“

AfD_Ortsbegehung_ZwickauZwickau.- Brennpunkt Neumarkt und kein Ende. Heute trafen sich Anwohner und Mitglieder der AfD zu einer Ortsbegehung, um erneut auf die seit Monaten andauernden Probleme hinzuweisen. Eingeladen hatte die Vorsitzende vom AfD-Kreisverband Zwickau, Janin Klatt-Eberle.
Die Stimmung war denkbar schlecht bei den Anwohnern des Neumarkts. Diejenigen, die da waren, ließen ihrem Frust freien Lauf. „Man traut sich nicht mehr auf die Straße!”, hört man im Vorbeigehen…

Mehr dazu in der Westsächsischen Zeitung

Ab September ist das letzte Kindergartenjahr in Zwickau kostenfrei

Kita MarienhofZwickau.- Ende 2017 beschloss der Zwickauer Stadtrat die Wiedereinführung des beitragsfreien letzten Kindergartenjahres. Die Erziehungsberechtigten werden demnach für 12 Monate von der Beitragspflicht befreit. Da das Schuljahr 2019/2020 am 19. August 2019 beginnen wird, tritt die entsprechende  Richtlinie am 1. September 2018 in Kraft. So ist sichergestellt, dass die Kinder die jeweilige Einrichtung 12 Monate vor Schuleintritt (September 2018 bis einschließlich August 2019) kostenfrei nutzen können.

Mehr dazu in der Westsächsischen Zeitung

Donnerstag, 2. August 2018

Zweite gemeinsame Fahrradtour informiert über Radverkehrsnetz

Fahrradtor August 2017Zwickau.- Mit über 40 Teilnehmern war die 1. Zwickauer Fahrradtour im August 2017 ein voller Erfolg. Viele wünschten sich eine Wiederholung. Nun ist es soweit. Die Oberbürgermeisterin lädt am Dienstag, dem 21. August 2018, zur 2. Einwohnerversammlung auf Rädern ein.
Gestartet wird 17 Uhr vom Georgenplatz. Die rund 9 Kilometer lange Radtour führt über den Marienthaler Marksteig in Richtung Olzmannstraße, Neuplanitz, Saarstraße, Lothar-Streit-Straße und endet spätestens gegen 19 Uhr am Dr. Friedrichs-Ring in Höhe Innere Plauensche Straße.

Mehr dazu in der Westsächsischen Zeitung

Mittwoch, 1. August 2018

„Horch, ein Audi!“ – der 900 Jahre Zwickau-Fotowettbewerb im August

Jury Sieger Juni_Anja HertelZwickau.- Der Fotowettbewerb zum Stadtjubiläum geht in eine neue Runde. „Horch, ein Audi!“ lautet das Thema im August. Gerade bei der Sachsen Classic oder beim Zwickauer Automobiltag bieten sich in diesem Monat günstige Gelegenheiten, um Old- und Youngtimern fotografisch auf die Spur zu kommen. Aber natürlich sind auch Ideen willkommen, die das Motto kreativ umsetzen und nicht unbedingt etwas mit Fahrzeugen zu tun haben. Alle Beiträge müssen bis spätestens Freitag, 31. August, 23.59 Uhr unter www.900jahre-zwickau.de hochgeladen werden.

Mehr dazu in der Westsächsischen Zeitung

Wegen der Hitzewelle: BARMER verlängert medizinische Hotline

dr--fabian-magerlWestsachsen.- Aufgrund der großen Nachfrage verlängert die BARMER ihre medizinische Hitze-Hotline. „Noch bis zum 9. August kann jeder Interessierte beim BARMER-Teledoktor anrufen und sich Tipps geben lassen, wie man die aktuelle Hitzewelle möglichst gut übersteht. Die Mediziner geben unter anderem Ratschläge, worauf man in diesen Tagen beim Sport, beim Trinken oder bei Kindern achten sollte, wenn sie nach draußen gehen“, sagt Dr. Fabian Magerl (Foto), Landesgeschäftsführer der BARMER in Sachsen.
Hotline steht allen Interessierten offen
Ursprünglich sei die Schaltung der Hotline nur bis zum 2. August geplant gewesen, so Magerl. Doch bereits in den ersten Tagen hätte sich gezeigt, dass es eine immense Nachfrage nach einfachen Regeln gebe, um den hochsommerlichen Temperaturen zu trotzen. „Allem voran wollten die Anrufer vom BARMER-Teledoktor wissen, worauf man bei der Trinkmenge achten muss, wie intensiv man sich in der Mittagssonne draußen bewegen kann und welche Speisen ratsam sind“, sagt Magerl. Daneben hätten die Ärzte über einen adäquaten Sonnenschutz informiert und einfache Hilfen erklärt, um den Kreislauf in Gang zu halten. Erreichbar ist die Hotline des BARMER-Teledoktors bis einschließlich 9. August jeweils von 9 bis 21 Uhr unter der Rufnummer 0800/8484111. Die Hotline ist kostenlos und steht allen Interessierten offen.

Quelle und Foto: BARMER