Donnerstag, 7. Juni 2018

Countdown zur 14. Kunst- und Kulturmeile in Zwickau

Kulturmeile_Zwickau_2018Zwickau.- Noch reichlich eine Woche, dann ist es soweit: Die 14. Kunst- und Kulturmeile startet am 16. Juni ab 10 Uhr in der Zwickauer Hauptstraße. Diesmal unter dem Motto „Mittelalter trifft auf Neuzeit“. Die Cheforganisatorin Petra Küster vom Verein „Kontraste e.V.“ verspricht eine spannende Zeitreise durch Zwickau: „Die Schaufenster werden mit historischen Ansichten geschmückt“, verspricht Küster. „Zusätzlich erzählt eine Fotoschau die Geschichte der Hauptstraße zwischen 1968 und 1970. Fast jedes Haus ist so dokumentiert.“ Im ehemaligen Geschäft von Uta Röder wird mit einem Dokumentarfilm an das Hochwasser 1954 erinnert.
Zwischen Hauptmarkt und Schumannplatz treffen sich Persönlichkeiten aus der Geschichte, die irgendwann einmal in Zwickau zu Gast waren. Erwartet werden unter anderem Napoleon mit Gemahlin Marie Louise, Friedrich der Große, August der Starke und Karl May. Am Stand des gemeinnützigen Vereins „Ich sehe die Sonne e.V.“ will die Zwickauer Autorin Christine Adler alias Clara Schumann vorbei schauen, um einige ihrer Hörbücher „Clara in Nöten“ zu signieren. Eine ganz besondere Verrücktheit findet im Schaufenster der neu eröffneten Crêperie im Haus Nummer 29 statt. Die beiden Theatermacher Annegret Thalwitzer und Tilo Nöbel halten eine ganz besondere Pantomime für das Publikum bereit. Insider sprechen von einer „erotischen Überraschung“. Man darf also gespannt sein.

Foto von links: Annegret Thalwitzer, Petra Küster, Tilo Nöbel, Bernhard Schareck. (Robin Schuchardt)