Mittwoch, 8. April 2015

Ehrenamtliche Museumsmitarbeiter auf Bildungsreise in Berlin

Reichstag GruppenfotoZwickau/Berlin.- Der Zwickauer CDU-Bundestags-abgeordnete Carsten Körber hatte in der vergangenen Woche eine Gruppe ehrenamtlicher Mitarbeiter aus dem August-Horch-Museum Zwickau zu einer dreitägigen Bildungsfahrt nach Berlin eingeladen. Dazu gehörten auch ein Besuch im Bundesrat und im Bundeskanzleramt. Körber sprach mit den Besuchern über seine Arbeit als Bundestagsabgeordneter in Berlin. Eine Stadtrundfahrt zu historischen Gebäuden und Denkmälern rundete die Bildungsreise ab. Ein Besuch im Stasi-Gefängnis in der Gedenkstätte in Berlin-Hohenschönhausen regte die Mitglieder der Reisegruppe sehr zum Nachdenken an. Karlheinz Dreher bedankte sich stellvertretend für alle Mitarbeiter des August-Horch Museums herzlich für die Einladung und resümierte an Carsten Körber: „Das Gespräch mit Ihnen war sehr aufschlussreich - auch dafür ein Dankeschön.“ Zum Abschluss gab es ein Gruppenfoto in der Kuppel des Reichstagsgebäudes.

Quelle: Karlheinz Dreher
Foto: Bundestag/Carsten Körber