Montag, 5. März 2012

Die Geraer Songtage starten zum 5. Mal in Folge

Gera.- Schaut man auf die Vorverkaufszahlen für einzelne Konzerte der diesjährigen Geraer Songtage, ist man geneigt zu sagen: „Endlich, endlich geht es los!“ Ganz gierig scheint das Geraer Publikum zu sein, denn einzelne Konzerte sind schon ausverkauft oder kurz davor und auch kleinere Konzerte haben eine nicht zu verachtende Vorverkaufszahl.
Wenzel_Copyright_R.LübeckAlso können die Veranstalter am Freitag den 16. März um 21 Uhr ganz zuversichtlich und gut gelaunt die 5. Songtage in Gera eröffnen. Das passiert traditionell im Comma und kein Geringerer als Hans Eckhardt Wenzel (Foto) mit Band gibt sich zum Eröffnungskonzert die Ehre. „Noch schöner lügen“, heißt das Programm des Altmeisters in Sachen Gesang, Musik, Text, Komposition und Narretei. Über Wenzel wurde in den letzten 30 Jahren viel geschrieben und gesagt. Er wurde gelobt und kritisiert, in den Himmel gehoben und verteufelt. Viel wichtiger aber ist, was er denkt. Was er zu sagen hat. Was er schreibt. Und vertont. Dieser Mann ist Musiker und Sänger. Durch und durch. Er spielt auf der Bühne kein Theater. Sprachwitz und Melancholie mit unbändiger Lebenslust. Wenzels Musik ist schwermütig, lebenstoll, subversiv, warmherzig, zynisch, feingliedrig und direkt. Melancholie und Wut. Liebe und Zeit. Flucht und Unterschlupf. Moment und Epoche. Zauber und Verstand. Erster und letzter Tag. Im neuen Programm des poetischsten Musiker und Sänger des Landes kommen die Songperlen, die live bisher keinen Raum hatten, auf die Bühne. Dazu gesellen sich neue unveröffentlichte Lieder, die es unbedingt zu entdecken gilt.
26 Konzerte wird es bis zum 25.5. geben, an ganz unterschiedlichen Orten und mit den unterschiedlichsten Musikerinnen und Musikern aus den unterschiedlichsten Ländern. Bereits einen Tag später, also am 17. März um 21 Uhr können Sie ein Konzert in ganz anderer Atmosphäre erleben: Jamie Lawson kommt ins Tivoli. Der Junge mit der Gitarre, so wie der Esprit der Songtage sein soll: Musiker zum Anfassen, die in den Bauch treffen und Texten, mitten aus dem Leben, nachgedacht. Jamie Lawson erfüllt all diese Attribute eines Singer Songwriters. Aber abgesehen von den äußeren Attributen hat er wirklich großartige, ergreifende Songs und vor allem eine Stimme, mit der er den Zuhörer in seine Einzelteile zerlegt. Bei Jamies Konzerten kann man erwachsene Männer weinen sehen (wenn man das möchte). Es ist eine Fähigkeit, die man nicht lernen kann und um die ihn Heerscharen umtriebiger Singer-Songwriter beneiden. Zwischen den Songs schafft Jamie immer den Spagat und entspannt die Atmosphäre mit einem ansteckenden Grinsen. Das 2. Konzert der diesjährigen Songtage also ganz im Sinne der Erfinder!
Weitere Veranstaltungen werden folgen. Infos unter: www.songtage-gera.de

Klick hier für eigene Homepage erstellen